Seit 2008 besteht eine Kooperation zwischen CineGraph – Hamburgisches Centrum für Filmforschung und dem Studiengang Europäische Medienwissenschaft. Bereits zum dritten Mal in Folge wurde der Trailer für das „CineFest – Internationales Festival des deutschen Film-Erbes“ von der EMW gestaltet. Das CineFest wird jedes Jahr von CineGraph Hamburg und Bundesarchiv-Filmarchiv Berlin in Zusammenarbeit mit nationalen und internationalen Institutionen organisiert. Teil des Festivals in Hamburg ist der Internationale Filmhistorische Kongress, an dem Studierende des Studiengangs regelmäßig teilnehmen.

Der Trailer für das CineFest 2011 „Europas Prärien und Cañons – Western zwischen Sibirien und Atlantik“ setzt sich mit der Thematik der Grenze und dem damit verbundenen Konzept des Fremden auseinander. Das Fremde, der Fremde soll hier als etwas gesehen werden, das eben die festen Grenzen bricht, überschreitet und einen Konflikt heraufbeschwört. Die Grenze soll nicht nur im visuellen, sondern auch auch im Sinne einer politischen Grenze verstanden werden und somit Machtverhältnisse offenlegen bzw. einer kritischen Betrachtung unterzogen werden. Somit wird auch das Territorium als ein für den Western signifikantes Element im Trailer thematisiert.
Neben dem hier gezeigten Trailer, wurde auch eine schriftliche Dokumentation über die Vorgehensweise und die theoretischen Überlegungen der Gestaltung gemacht.

Idee: Dennis Basaldella und Deniz Sertkol
Schnitt: Dennis Basaldella
Musik: Simon Vincent

Betreuung: Prof. Dr. Jan Distelmeyer