Das hier in Kurzform präsentierte Projekt wurde im Rahmen des Masterstudiengangs „Europäische Medienwissenschaft“ erarbeitet und ist eine praktische und theoretische Auseinandersetzung mit dem Verhältnis zwischen Widescreen und Szene.
Das Projekt (insgesamt 74 Seiten) versteht sich als weiterführende Analyse des Verhältnisses zwischen Widescreen und Szene, das bereits in einer Seminararbeit mit dem Titel „In Szene gesetzt. Zum Verhältnis von Szene und Widescreen Film“ diskutiert wurde. Da besagte Arbeit zu der Schlussfolgerung kommt, dass eine Analyse der Szene im Widescreen Film nicht auf einer allgemeinen Basis erfolgen, sondern nur an einem spezifischen Beispiel und Verfahren ausreichend diskutiert werden kann, behandelt dieses Projekt einen spezifischen Film. Bei dem Beispiel handelt es sich um den ersten CinemaScope Western RIVER OF NO RETURN (1954) von Otto Preminger mit Robert Mitchum und Marilyn Monroe. Für das Projekt wurden somit verschiedene ausgewählte Szenen aus diesem Film bearbeitet und analysiert.
Ziel dieser Arbeit war es, den szenischen Raum, also den filmischen Raum der während einer Szene von den Figuren und der Kamera bespielt wird, mit Hilfe der dem Film inhärenten Informationen sichtbar zu machen. Diese Visualisierung beinhaltet somit nicht nur den filmischen Raum im On, sondern auch im Off.
Die Arbeit unterteilt sich in zwei Teile: im ersten praktischen Teil wurde mit Hilfe von After Effects der filmische Raum in drei ausgewählten Filmszenen in Form einer Animation visualisiert. Im zweiten, schriftlichen Teil des Projektes, wurden die Visualisierungen und der filmische Raum theoretisch analysiert und diskutiert.

Die folgenden drei Screenshots aus den Animationen, sollen die Funktionsweise verdeutlichen. Bei den verwendeten Szenen handelt es sich um die erste Begegnung der beiden Hauptfiguren Matt (Robert Mitchum) und Kay (Marilyn Monroe) im Saloon, die Schießübungen von Matt und seinem Sohn Mark vor der Blockhütte und die Rettung von Kay und ihrem Liebhaber von einem Floß:

Screenshot Saalonszene
Screenshot Blockhütte
Screenshot Rettung vom Floß
In einer Variante der Saloonszene, wurden die Maße der einzelnen Frames angepasst, um den Veränderungen der Größenverhältnisse Rechnung zu tragen, die bei der Bewegung der Kamera in der Tiefe des Raumes entstehen:

Screenshot Saalonszene_Variante
Bildnachweis:
RIVER OF NO RETURN (1954). Regie: Otto Preminger. Twentieth Century Fox Film Corporation.

Alle Rechte verbleiben bei den jeweiligen Produktionsfirmen. Die Filmszenen wurde nur im Zusammenhang mit der erwähnten Arbeit genutzt und dienten ausschließlich der wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit dem Thema „Raum und Film“ im Widescreen Kino in der genannten Projektarbeit. Die Screenshots und der hier vorliegende Text versteht sich als Kurzpräsentation des Projektes und hat keinen kommerziellen Hintergrund.